Gut Havichhorst

Exklusives Landgut in idyllischer Parklandschaft mit zahlreichen Sälen und Tagungsräumen

Bild Gut Havichshorst
Die schönsten Locations

Märchenhaft

Gut Havichshorst

Das direkt vor den Toren der Stadt gelegene Gut, das auf eine über 1.000-jährige Geschichte zurückblicken kann, ist Münsters vielleicht schönster westfälischer Landsitz – und ein echter Romantik-Tipp für stilvolle Hochzeiten. Das beginnt schon beim Weg: Eingebettet in die Münsterländer Parklandschaft, umschlossen von einer Gräfte, erreicht man Gut Havichhorst über eine Privatallee mit altem Baumbestand. Das gepflegte Ensemble beherbergt verschiedene Festsäle für kleine und große Gesellschaften. 100 Personen finden in der „Alten Brennerei“ einen gemütlichen Platz. Aber auch die „Deele“ mit angrenzender Terrasse und Blick auf die großzügige Parkanlage des Anwesens ist ein schöner Ort zum Feiern. Für das kulinarisch gehobene Programm mit ausgesuchten, korrespondierenden Weinen zeichnet die erfahrene Küchenmannschaft von „Gutsköche“ verantwortlich: Philipp Mahnecke und sein Team realisieren in der hauseigenen Gutsküche auf höchstem Niveau Menüs und Buffets. Der Service endet aber längst nicht mit der Bereitstellung von Räumen und Festmahl: Auch wenn es um die musikalische Begleitung der Feier durch DJ oder Liveband, um Übernachtungsmöglichkeiten, Torte oder Blumendekoration geht, ist die Gutshaus-Crew ein kompetenter Ansprechpartner. Übrigens: Am 18. Februar 2018 lädt das Gut von 11 bis 18 Uhr zum „Havichhorster Tag der Feste“, einer Hochzeitsmesse, auf der sowohl die Leistungen des Hauses als auch dessen Kooperationspartner vorgestellt werden.