Bild Freilichtmuseum Mühlenhof
Münsters Trausäle

Historisch-ländlich am Aasee

Freilichtmuseum Mühlenhof

Wer gerne „auf dem Land“ heiraten, seiner Hochzeitsgesellschaft jedoch keine weiten Wege zumuten möchte, ist im Mühlenhof genau richtig.

Das Freilichtmuseum am Aasee versammelt auf seinem Gelände neben der wiedererrichteten Bockwindmühle rund 30 große und kleine, authentisch historische Gebäude, die von ihren ursprünglichen Orten hierher versetzt wurden.

So entstand ein kleines Dorf: mit dem Mühlenhaus von 1619, dem Gräftenhof von 1720, mit Backhaus, Rossmühle, Spieker, Schmiede, Schreinerei, Schule u.v.m. Eine malerische Kulisse, dieses alte Stückchen Münsterland.

Die Trauungen finden im Mühlenhaus statt, das ca. 50 Gästen Platz bietet und im prächtigen Gräftenhof, dessen Besitzer zur wohlhabenden bäuerlichen Oberschicht des Münsterlandes gehörten. Der Gräftenhof verfügt über 3 Räumlichkeiten: Salon (ca. 25 Gäste), Flettküche mit Kamin (ca. 40 Gäste) und Deele (bis zu 150 Gäste.)

Sektempfänge können bei gutem Wetter z.B. an der Bockwindmühle stattfinden, sonst in den historischen Räumlichkeiten. Die Bewirtung – vom Sektempfang über Kaffee und Kuchen bis hin zur abendlichen Hochzeitsfeier mit Buffet – übernimmt gerne die Mühlenhof-Gastronomie. Tipp: Die gepflegte Anlage bietet zahlreiche Motive für traumhaft-schöne Hochzeitsfotos.

Adresse: Theo-Breider-Weg 1, 48149 Münster Termine: von April bis Oktober an jedem ersten und dritten Freitag im Monat von 13 - 16 Uhr.

Mehr erfahren

Bild Lotharinger Kloster
Münsters Trausäle

Schlicht-elegant im Schlaunschen Barock

Lotharinger Kloster

Wo einst die Lotharinger Chorfrauen unentgeltlich junge Mädchen unterrichteten, werden heute Ehen geschlossen: Das Lotharinger Kloster, einer der letzten Geniestreiche des Barockbaumeisters Schlaun, ist seit seiner Aufnahme in den Kanon Münsterscher Trausäle der beliebteste Ort für eine standesamtliche Trauung. Sogar aus dem Ausland kommen die Bitten, hier vermählt zu werden.

Das historische Gebäude an der Hörsterstraße unweit der Promenade bietet einen ebenso stilvollen wie geschichtsträchtigen Rahmen für das Ja-Wort.

Zur Wahl stehen zwei barrierefreie Trausäle: in der ersten Etage der Schlaun-Saal, in dem auch größere Hochzeitsgesellschaften (bis 60 Personen) Platz finden. Dem schlicht-eleganten, lichtdurchfluteten Saal, der auch einen Flügel beherbergt, verleiht ein Kronleuchter mit 300 Lichtern einen weichen Glanz.

Das Lotharinger Trauzimmer im Erdgeschoss bietet Gesellschaften mit bis zu 30 Personen einen atmosphärischen Rahmen. Im angrenzenden Hochzeitsgarten können die Frischvermählten mit Freunden und Familie auf das junge Glück anstoßen.

Adresse: Hörsterstraße 28, 48143 Münster

Mehr erfahren..

Bild Bezirksverwaltung Hiltrup
Münsters Trausäle

Hochzeit halten in Münster-Süd

Bezirksverwaltung Hiltrup

Das Beaugency-Zimmer verfügt über etwa 25 Sitzplätze.

Das Trauzimmer der Bezirksverwaltung Hiltrup, das den Namen der französischen Partnerstadt trägt, begrüßt das Brautpaar freundlich und modern mit großen Fensterfronten. Helle Buchenmöbel schaffen eine angenehme Atmosphäre.

Für einen Sektempfang kann bei schönem Wetter die Dachterrasse der Bezirksverwaltung genutzt werden.

Adresse: Patronatsstraße 20, 48165 Münster  

Mehr erfahren..